10.06.2015

Turnerinnen und Turner des TSV Falkensee gehören zu den Besten des Landes Brandenburg

Emilia Serrin, Brücke rückwärts am Schwebebalken, 3. Platz in der LK 4

Nach den Landesmeisterschaften der Jugend- und Erwachsenenklassen letzte Woche, durften am vergangenen Samstag die Nachwuchsturner in der Stadthalle in Hennigsdorf um die Titel kämpfen. Insgesamt hatten sich im Vorfeld 8 Mädchen und 7 Jungen des TSV Falkensee für diese Meisterschaften qualifiziert und konnten sich nun bei diesem Wettkampf mit Turnerinnen und Turnern aus ganz Brandenburg messen.

In der schwierigen Wettkampfklasse LK 2 turnte Leonie Schipke einen fehlerfreien Wettkampf, erzielte die Tageshöchstwertung am Sprung und konnte sich mit über 50 Punkten die Goldmedaille vor den drei Konkurrentinnen aus Frankfurt/Oder und Oranienburg sichern. Zwar turnte sie noch nicht alle im Training geübten Schwierigkeiten, hat sich diese aber fest für den nächsten Wettkampf vorgenommen.
In den Wettkampfklassen LK 3 und 4 überzeugten die Falkenseerinnen vor allem an dem sonst recht „unbeliebten“ und schwierigen Gerät Schwebebalken. Fünf der sieben Turnerinnen turnten ihre Übungen ohne Sturz. Hanna Hoffmeister (29.) und Frederika Skrzipczyk (17.) turnten ihre ersten Landesmeisterschaften in der LK 4 und konnten mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Ebenfalls saubere Übungen zeigten Natalie Zeljko (11.) und Louisa Burda (21.).  Am meisten konnte sich jedoch Emilia Serrin (siehe Foto) freuen. Die 10jährige verpasste zwar aufgrund eines Sturzes am Stufenbarren knapp die Silbermedaille, sicherte sich aber einen hervorragenden dritten Platz von insgesamt 40 Mädchen. Einen Überraschungserfolg bescherte dem TSV Anne Klinder in der LK 3. Sie turnte an allen Geräten, besonders jedoch am Balken, tolle Übungen und wurde Vizelandesmeisterin in ihrer Klasse. Auch Lilli Scheel erzielte als 12. von 26 Turnerinnen ein super Ergebnis.

Im männlichen Bereich konnte sich Jan Rose in der LK4 über den Bronzenen Rang freuen. Neben einer sehr ausgeglichenen Leistung an allen Geräten war der zweitbeste Tageswert am Boden die Grundlage für den Erfolg. Auf einem sehr guten 7. Platz folgte Tobias Güldner. Jonas Rautman belegte den 15., Leonard Nitsche den 17, Adrian Latocha den 18. Platz.
In der LK3 an den bis zu 2,80 m hohen Geräten konnte sich Jonas Schielke bei starker Konkurrenz mit dem 6. Platz behaupten. Friedrich Ross belegte den 13. Platz.

Die Trainer konnten mit diesen Leistungen vollends zufrieden sein und hoffen nun auf weitere Erfolge am nächsten Wochenende beim Falkenseer Sommer.

Josephine Lasota und Carsten Klinke

03.06.2015

Viele Landesmeistertitel für Falkensee

Franziska Kirsten am Schwebebalken, Siegrein in der LK 2 Jugend

„Eng und kuschelig“ war es in der kleinen Turnhalle in Lauchhammer am vergangenen Samstag, den 30.05., bei den Landesmeisterschaften der Jugendlichen und Erwachsenen. Knapp 90 Turnerinnen und Turner traten in vier verschiedenen Wettkampfklassen gegeneinander an. Dabei gab es für den TSV Falkensee gleich sechs Landesmeister- und drei Vizelandesmeistertitel zu bejubeln.

Im weiblichen Jugend-Bereich zeigten in der LK 4 Nina Hegenbardt (7.), Samira Latocha (12.) und Rosanna Stotko (20.) tolle Leistungen. In der LK 3 erreichte Anna Kaunath den zweiten Platz und verpasste mit nur zwei Zehnteln knapp die Goldmedaille. Auch Juline Hegen (4.), Vanessa Wäsch (7.), Tamina Treutler (14.), Lena Schielke (18.) und Emma Mannshardt (27.) erreichten in einem starken Teilnehmerfeld gute Platzierungen, wobei sie vor allem am Boden schöne Übungen zeigten. Kim Schulz und Kira Hein belegten in der LK 2 die Plätze 2 und 4, Franziska Kirsten in der LK 1 den ersten Platz. Sie überzeugte vor allem mit hervorragenden Leistungen an Boden und Balken, die jeweils mit Tagesbestpunktzahlen belohnt wurden.
Auch die Erwachsenen aus Falkensee waren sehr erfolgreich in Lauchhammer. Vanessa Schwanke (LK 4), Lea Hein (LK 2) und Anne Schulz (LK 1) gewannen jeweils die Goldmedaille. Miriam Sagert (LK 3) wurde für ihre guten Leistungen vor allem an Stufenbarren und Boden mit dem zweiten Platz belohnt. Shari-Lee Hintze (LK 2) erzielte einen hervorragenden dritten Platz.

Im männlichen Bereich konnte Nicolai Hoppe in der LK4 Jugend sensationell den Landesmeistertitel erturnen. Als letzter Turner am Königsgerät dem Reck hatte Nicolai einen Vorsprung vor seinem Konkurrenten aus Brandenburg an der Havel. Beim Einturnen riet ihm der Trainer noch einmal: „turne deine Übung sicher durch und am Schluss in den sicheren Stand!“ Aus einer Höhe von 2,80 m zeigte Nicolai zwar einen sicheren Stand, hatte aber bei der Rückfallkippe Schwierigkeiten, sodass es noch einmal knapp wurde. Am Ende genügte sein Vorsprung  und Nicolai konnte den größten Erfolg seiner Turnerlaufbahn erzielen. In der LK3 erreichte Lion Prengel einen hervorragenden 5.Platz.  Bei den Erwachsenen wurde Marius Ritter Landesmeister und Stefan Woge konnte die Bronzemedaille entgegen nehmen. Für Marius war es bereits der dritte Landesmeistertitel seiner Turnkarriere. Damit  ist er der erfolgreichste männliche Turner in der Geschichte des TSV Falkensee.

Die Trainer konnten mit den Leistungen ihrer Sportler rundum zufrieden sein. Mit dem Falkenseer Sommer am 13. und 14. Juni steht schon der nächste große Wettkampf vor der Tür, für den in den folgenden zwei Wochen noch einmal fleißig an den Übungen gefeilt wird.

Josephine Lasota und Carsten Klinke

01.06.2015

Strahlende Kreismeister

Am vergangenen Mittwoch, den 27.05.2015 fand in der Turnhalle der Diesterweg Grundschule in Falkensee die Kreisolympiade im Wettkampfturnen für Kinder von 8-14 Jahren statt. In den Klassen P4, P5, LK 4, 3 und 2 wurden in zwei Altersklassen die Kreismeister ermittelt. In diesem Jahr starteten ausschließlich Teilnehmer vom TSV Falkensee.
Bei den Mädchen absolvierten diesen Wettkampf am erfolgreichsten Emilia Idsellis (P4), Valeska Völkert (P5), Louisa Burda (LK 4 bis 12 Jahre), Nina Hegenbardt (LK 4 ab 12 Jahre), Anna Kaunath (LK 3) sowie Leonie Schipke (LK 2), die jeweils in ihrer Wettkampfklasse den ersten Platz belegten. Aber auch alle anderen Turnerinnen zeigten den tatkräftig applaudierenden Zuschauern tolle Leistungen.

 

Bei den Jungen belegten Leiff Goldacker, Tobias Güldner und Lars Makowski die Plätze  eins bis drei in der LK 4 und Friedrich Ross konnte in seiner Leistungsklasse (LK 3) den ersten Platz belegen. Für Leif und Lars war es der erste Wettkampf in dieser Wettkampfklasse, den beide trotz kürzester Vorbereitungszeit hervorragend gemeistert haben.
Die Kreisolympiade ist erst der Auftakt für den „Wettkampfmarathon“ des nächsten Monats. Für viele der Kinder war er eine gute Übung für die folgenden Landesmeisterschaften im Kinder- und Jugendbereich, sowie für den Falkenseer Sommer, der dieses Jahr am 13. und 14. Juni wieder in der Turnhalle des Marie-Curie-Gymnasiums Dallgow stattfinden wird.

Josephine Lasota und Ines Ritter

11.05.2015

Erfolgreiche Turnkücken beim Spatzenpokal

Am Sonnabend, den 9.5.2015, traten die jüngsten Leistungsturner des TSV Falkensee beim Berliner Spatzenpokal an. Ignat Iwantchenko, Erik Junghanns und Marc Schwichtenberg belegten in der Mannschaftswertung den 5. Platz. Die Mannschaft startete mit nur 3 Turnern und hatte so keinen Streichwert. Alle gaben an den Geräten ihr Bestes, denn jeder Punkt zählte!

Felix Seemann, der vierte, eigentlich zur TSV-Mannschaft der Altersklasse 7 gehörende Turner, musste als Einziger eine Altersklasse höher starten, da in Berlin andere Altersgrenzen als in Brandenburg gelten. Trainer Sergej Pavlov war überglücklich, da Felix seine Trainingsleistung überbot und einige der erst kürzlich neu erlernten schwierigen Elemente sicher turnte. So erreichte er einen sehr guten 11. Platz in der Gesamtwertung der Altersklasse 8.

In der Gesamtwertung der Altersklasse 7 freute sich Erik Junghanns über die Silbermedaille, Ignat Iwantchenko erreichte den 6. Platz und Marc Schwichtenberg, der erst seit kurzem in der Trainingsgruppe trainiert, den 24. Platz. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Marc's Kampfgeist, denn ohne ihn hätte die TSV-Mannschaft nicht starten können!

Sergey Pavlov

20.04.2015

Qualifikation zur Landesmeisterschaft

Bezirksmeisterschaft in Hennigsdorf

Johann Böhm

Mit 19 Turnerinnen und Turner trat der TSV Falkensee am vergangenen Samstag bei der Bezirksmeisterschaft in Hennigsdorf an. In den Klassen LK 4, 3 und 2 turnten Mädchen aus drei Vereinen des Turnbezirks Prignitz Havelland um die begehrten Qualifikationsplätze für die Landesmeisterschaft Anfang Juni. Gleich 9 davon gingen an die Falkenseer.
Vor allem an Stufenbarren und Boden wurden hervorragende Leistungen gezeigt, während an Balken und Sprung teilweise noch nicht das volle Potential ausgeschöpft wurde. Hervorzuheben sind besonders die Erfolge von Hanna Hoffmeister (6.), Frederika Skrzipczyk (7.), Leonie Dokic (15.) und Laura-Jane Lotz (17.), die ihren allerersten Wettkampf in dieser Wettkampfklasse turnten. Neben Hanna und Frederika haben sich in der LK 4 außerdem Emilia Serrin (4.), Natalie Zeljko (5.) und Louisa Burda (9.) für die Landesmeisterschaften qualifiziert.
In der LK 3 und 2 konnten jeweils die Falkenseerinnen Anne Klinder und Luka Hoffmeister die Goldmedaillen ergattern. Auch Leonie Schipke (2.) und Lilli Scheel (5.) absolvierten einen souveränen Wettkampf in den schwierigeren Wettkampfklassen.

Im männlichen Bereich waren leider nur die Jungs aus Falkensee am Start. In beiden Wettkampfklassen gab es mit Tobias Güldner LK4 und Jonas Schielke LK3 Favoritensiege. Auf den Silbernen Rang kamen in der LK4 gleich zwei Turner mit Leonard Nitzsche und Jan Rose sowie Friedrich Ross LK3. Die Leistung vom jüngsten Teilnehmer Johann Böhm mit 8 Jahren ist besonders vor zu heben. An den Ringen in 2,80 m Höhe hat Johann eine sehr gute Übung gezeigt (Foto). Auf den Plätzen 5 und 6 folgten Jonas Rautmann und Emil Willer.

Josephine Lasota