Turnsport | Sportangebote

Vielfältige Angebote rund ums Turnen

Bereichsleitung Turnsport:

Carsten Klinke

E-Mail: carsten.klinke@tsv-falkensee.de

Bild folgt noch

Thomas Hoch

E-Mail: thomas.hoch@tsv-falkensee.de

Turnen | Aktuelles

01.04.2018

Highlight der Jungs des TSV Falkensee

Vom 23. Bis 25. März waren die Jungs des TSV Falkensee im Trainingslager. In dem schönen Örtchen Osterburg. Hier wurden die Kinder und Jugendlichen von Carsten Klinke, Ines Ritter und Mario Flemming trainiert. Durch diese Reise ergab sich die Möglichkeit die sportlichen Fähigkeiten, im Bereich Gerätturnen zu verbessern. Auch wichtig war es für die Teilnehmer, dass Erlernen von neuen Elementen, wie zum Beispiel Tsukahara am Sprung und Riesenfelgen am Reck. Durch eine dort vorhandene Schaumstoffgrube wurde dies ermöglicht. Auch ein Doppelsalto an den Ringen oder Barren konnte trainiert werden. Damit alle etwas Abwechslung zum normalem Training hatten, welches zwei bis drei Mal pro Tag stattfand, konnten sich die Teilnehmer im gegenüberliegenden Schwimmbad entspannen. Neben der exzellenten Verpflegung waren auch die Möglichkeit gleich vor Ort zu übernachten für die Organisation des Trainingslager ideal. Am Ende waren sich alle Teilnehmer einig, dass das Trainingslager ein tolles und erfahrungsreiches Erlebnis war und man sich solche Möglichkeiten in Falkensee wünscht.

Jan Rose u.a.

26.03.2018

TSV Falkensee mit 20 Turnerinnen erfolgreich beim Eberswalder Turnertreff

Am vergangenen Sonntag nahm der TSV Falkensee mit etwa 20 Turnerinnen und Turnern am Traditionswettkampf des „Eberswalder Turnertreffs„ teil. Mit 80 Teilnehmern turnten in diesem Jahr so viele Turnerinnen und Turner wie noch nie um die Treppchenplätze. Der erste Wettkampf im Jahr bot den Falkenseern somit eine gute Gelegenheit, neu erlernte Elemente zu präsentieren. Dies galt vor allem für Anne Klinder und Leonie Schipke, die in der schwierigsten Wettkampfklasse LK 1 starteten. Leonie Schipke konnte vor allem am Sprung überzeugen und zeigte am Schwebebalken sogar einen Rückwärtssalto. Anne Klinder zeigte vor allem eine tolle Bodenübung. Auch wenn beide noch einige Stürze hinnehmen mussten, erzielte Anne Klinder den dritten Platz; gefolgt von Leonie Schipke auf Platz vier. Lena Schielke  erzielte mit ihren Übungen in der nächsttieferen Leistungsklasse LK 2 den zweiten Platz.

In der LK 3 Jugend gingen insgesamt 42 Turnerinnen an den Start. Die Falkenseerin Emilia Serrin überzeugte hier besonders mit sauberen Übungen an allen Geräten und durfte sich über den fünften Platz freuen. Auch Laura Sawady (Platz 14), Samira Latocha (Platz 18), Emma Mannshardt (Platz 19), Nina Hegenbart (Platz 22), Lilli Scheel (Platz 24), Natalie Zeljko (Platz 26), Anja Dokic und Louisa Burda (Platz 27), Rosanna Stotko (Platz 32) und Elena Varrelmann (Platz 33) konnten mit ihren Leistungen in diesem Starterfeld sehr zufrieden sein.

Im Erwachsenenbereich gleicher Leistungsklasse erreichte Vanessa Wäsch den fünften Platz und Jaqueline Schwinge Platz 14.

Am erfolgreichsten aus Falkenseer Sicht verlief der Wettkampf für die Turnerinnen der Wettkampfklasse LK 2. Mit herausragenden Wertungen vor allem am Schwebebalken und am Boden siegte Sophie Spiekermann vor Cindy Meintzer. Die beiden trennten nur wenige Zehntel. Auch Anne Schulz turnte einen soliden Wettkampf und erreichte einen guten vierten Platz. Für die Trainer war der „Eberswalder Turnertreff“ ein gelungener Auftakt der anstehenden Wettkampfsaison. Bereits am 21.04. finden die Landesmeisterschaften der Jugendlichen und Erwachsenen in der Turnhalle der Kantschule in Falkensee statt.

 

Josephine Lasota, Anja Dokic

15.11.2017

54. Oranienburger Pokalturnen

Jungs des TSV Falkensee nun in der bundesweiten Konkurrenz angekommen.

Am Ende des Wettkampfes belegte die 1. Mannschaft vom TSV Falkensee den 2. Platz und hat sich damit qualifiziert für den großen Pokal im nächsten Jahr. Dies bedeutet, dass in der höheren Leistungsklasse die im bundesweiten Vergleich notwendig ist geturnt werden muss.

Gleich am ersten dem unbeliebten Pauschenpferd konnten neben Lion Prengel und Helge Bochmann gerade Peer Spatzek mit der höchsten Punktzahl sehr gut in den Wettkampf starten. Am zweiten Gerät dem Sprung zeigte Marius Ritter den besten Überschlag und somit war jetzt schon die Grundlage für ein gutes Ergebnis gegeben. Am Boden waren dann die Spezialisten gefragt und Marcel Glinsky der sonst noch eine Leistungsklasse tiefer turnt konnte mit 11,65 Punkten zum sehr guten Mannschaftsergebnis beitragen. Am  Reck dem vorletzten Gerät mussten alle eine sauber geturnte Übung zeigen, da hier noch die notwendigen Schwierigkeiten dieses Jahr nicht gezeigt werden konnten. Am letzten Gerät dem Barren war es Peer Spatzek der trotz Verletzung nicht alle Geräte turnen konnte den 2. Platz am Ende sicherte.

Carsten Klinke

15.10.2017

Landesmeistertitel verteidigt - Alle vier Mannschaften aus Falkensee auf dem Treppchen

Am vergangenen Samstag fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften Mannschaft im Gerätturnen in der Stadthalle in Erkner statt.

Im Bereich der Jugendlichen und Erwachsenen hatte die weibliche Mannschaft aus Falkensee um Cindy Meintzer, Anne Schulz, Vanessa Schwanke, Lena Schielke, Kira Hein und Samira Latocha den Titel aus dem letzten Jahr zu verteidigen. Das Team startete am Sprung mit sehr guten Leistungen in den Wettkampf. Anne Schulz erhielt für ihren Sprung sogar die höchste Wertung des Durchgangs an diesem Gerät. Auch am Stufenbarren zeigten die Falkenseer hervorragende und schwierige Übungen.

War der Stufenbarren in den letzten Jahren häufig noch das „Problemgerät“ für viele falkenseer Turnerinnen, konnten sie in diesem Jahr dort besonders viele Punkte im Vergleich zur Konkurrenz gut machen. Der Balken blieb an diesem Wettkampftag das Zittergerät. Dennoch konnte vor allem Cindy Meintzer mit ihrer Übung an diesem Gerät überzeugen und holte trotz eines Sturzes beim geschlossenen Flick Flack wertvolle 13,60 Punkte für die Mannschaft. Am Boden leisteten sich die Falkenseer schließlich keine Fehler und wurden dafür mit dem ersten Platz vor den Mannschaften aus Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt belohnt. Das Ziel Titelverteidigung war damit erfüllt. Auch im männlichen Bereich zeigten die Falkenseer Helge Bochmann, Jonas Schielke, Peer Spatzek, Stefan Wooge und Marcel Glinsky gute Leistungen. Besonders an den Geräten Barren und Ringe konnten sie überzeugen. Jonas Schielke zeigte zudem am Sprung einen Überschlag mit ganzer Längsachsendrehung und wurde dafür mit einer sehr hohen Punktzahl belohnt. Die Mannschaft erhielt am Ende den Vizelandesmeistertitel vor der Mannschaft aus Erkner und musste nur den Turnern aus Oranienburg den Vortritt lassen.

Im Kinderbereich traten Hanna Hoffmeister, Hanna Schubert, Anne Klinder, Alina Rohrberg, Valeska Völkert und Natalie Zeljko für den TSV Falkensee an. Die Mannschaft hatte im letzten Jahr ebenfalls den Landesmeistertitel gewonnen, musste sich in diesem Jahr aber leider knapp den Turnerinnen aus Frankfurt/Oder geschlagen geben. Dennoch zeigten die Falkenseer sehr gute Leistungen. Hanna Hoffmeister erturnte am Stufenbarren die höchste Wertung des Durchgangs an diesem Gerät. Anne Klinder erzielte am Balken und Boden mit ihren sehr schwierigen Übungen Bestpunktzahlen für die Mannschaft. Am Ende fehlten nur 0,10 Punkte zu den Goldmedaillen. Die Trainer waren mit dem Ergebnis dennoch sehr zufrieden. Die Mannschaft der Jungen belegte einen sehr guten dritten Platz.

 

Josephine Lasota

23.05.2017

Viele Landesmeistertitel für den TSV Falkensee

Im Rahmen der diesjährigen Landesmeisterschaften der Jugend und Erwachsenen, die in der Falkenseer Stadthalle ausgetragen wurden, galt es, wieder die besten Turnerinnen und Turner aus ganz Brandenburg zu ermitteln.

Anne Schulz (Landesmeisterin LK 1 Erwachsen) beim Durchschlagsprung zum Ring am Boden

Im weiblichen Bereich gingen am Vormittag zunächst die Turnerinnen in der Wettkampfklasse LK 4 an die Geräte. Im größten Teilnehmerfeld des gesamten Wettkampfs bestritten viele der jugendlichen Falkenseerinnen ihre ersten Landesmeisterschaften. Besonders überzeugen konnten hier an allen Geräten Emma Mannshardt und Samira Latocha, die beide den fünften Platz belegten. Auch Rosanna Stotko(11.), Anja Dokic (12.),  Nina Hegenbart (15.), Jasmin Scholtes (16.), Elena Varrelmann (18.), Lara-Noelle Bär (23.) konnten mit ihrem Wettkampf zufrieden sein. Im Erwachsenenbereich turnten Alina Leyer und Josephine Lasota vom TSV Falkensee nach langer Wettkampfpause an allen Geräten saubere Übungen. Das Teilnehmerfeld lag in dieser Klasse sehr eng beieinander. Am Ende belegte Alina Leyer Rang drei. Josephine Lasota wurde mit nur 0,05 Punkten Abstand Vizelandesmeisterin hinter Anna Marie Franke aus Brandenburg. Auch Jacqueline Schwinge zeigte solide Übungen bei ihren ersten Landesmeisterschaften bei den Erwachsenen und belegte Platz sieben.

Im männlichen Bereich startete der TSV Falkensee in zwei Wettkampfklassen. In der LK 4 Jungend wurde Marcel Glinsky Landesmeister. Marcel turnt erst seit 3 Jahren und konnte durch außergewöhnlichen Trainingsfleiß auch außerhalb des normalen Trainings seine Leistung so kontinuierlich steigern, dass er am Sprung  und dem „Königsgerät" Reck die Höchstpunktzahl erhielt und somit verdient Landesmeister wurde. Auf dem 2. Platz landete Maximilien Jeschke der durch eine sehr gute Leistung am Boden und dem Parallelbarren nur knapp hinter Marcel am Ende die Silbermedaille in Empfang neben konnte. Johann Jeschinowski zeigte an den Ringen sein ganzes Können und wurde verdient Dritter im Mehrkampf. Fünfter und Sechster wurden Jegor Iwantschenko und Jan Rose. Bei den Erwachsenen in der LK 3 wurde Marius Ritter Landesmeister. Durch die gezeigten neuen Elemente am Reck, Boden und Barren, die mit Höchstpunktzahlen bewertet wurden, konnte Marius die Konkurrenz knapp hinter sich lassen und siegt mit 0,1 Punkten Vorsprung. Die Plätze 3 bis 7 trennten nur 0,3 Punkte wo der 5. Platz an Helge Bochmann mit 65,25. Punkten ging.

Am Nachmittag zeigten die Turnerinnen der Klassen LK 3, 2  und 1 ihre teilweise sehr anspruchsvollen Übungen. In der LK 3 der Jugend konnte sich besonders Juline Hegen über ihre Bronzemedaille nach einer hervorragenden Balkenübung freuen. Loisa Reiner und Lilli Scheel belegten die Plätze fünf und achtzehn. Vanessa Schwanke (Erwachsen) überzeugte besonders am Boden und Stufenbarren, musste jedoch am Balken einige Stürze hinnehmen und erreichte letztlich den achten Platz.

In den Wettkampfklassen LK 2 und LK1 starteten  überwiegend Turnerinnen aus dem Gastgeberverein. Im Jugendbereich sicherte sich Lena Schielke in der LK 2 durch tolle Übungen an Stufenbarren und Balken die Goldmedaille vor Luka Hoffmeister. Kira Hein wurde vierte. Bei den Erwachsenen siegte Cindy Meintzer vor allem dank ihrer hervorragenden Boden- und Stufenbarrenübung. Sophie Spiekermann und Lea Hein konnten sich über Silber und Bronze freuen. In der schwierigsten Wettkampfklasse LK 1 zeigte die Falkenseerin Anne Schulz an allen Geräten vollständige Übungen ohne Stürze und konnte dabei besonders am Stufenbarren und Boden punkten. Sie wurde Landesmeisterin vor Franziska Kirsten, ebenfalls aus Falkensee, die besonders am Balken überzeugte.

Die Trainer waren mit all ihren Turnerinnen sehr zufrieden und hoffen, dass sie die guten Leistungen auch beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin, das in zwei Wochen stattfindet, zeigen können.

 

Von Josephine Lasota und Carsten Klinke