Aktuelle News im TSV Falkensee e.V.

11.09.2016

AUSZEICHNUNG ALS BEWEGUNGSKITA

Die Kita Falkennest hat jetzt ein Gütesiegel!

Am 10. September 2016 erhielt unsere Kita als erste die offizielle Zertifizierung als Bewegungskita. Die Sportkita wurde durch die BSJ als besonders sport- und bewegungsorientierte Kindertagesstätte in Brandenburg mit dem Gütesiegel "Bewegungskita"  ausgezeichnet. 

25.08.2016

Jahnturnfest in Freyburg - viele Medaillen für den TSV Falkensee

Wie auch in den letzten Jahren, war der TSV Falkensee mit vielen Turnerinnen und Turnern bei dem Jahnturnfest in Freyburg (Unstrut) dabei. Beliebt ist das Jahnturnfest vor allem deshalb, weil hier im Freien in einem Fußballstadion geturnt wird. Dementsprechend können die Mädchen nur an drei und die Jungen an vier Geräten turnen. Am Samstag fanden drei Durchgänge der Erwachsenenklassen statt, wobei im ersten die Senioren, darunter auch die Älteste Turnerin Deutschlands, Johanna Quaas (90 Jahre), antraten. Im zweiten Durchgang gingen nun auch die ersten Falkenseer an die Geräte. Hervorzuheben sind besonders die Leistungen von Anne Schulz und Lea Hein, die in der LK 2 die Silber- und Bronzemedaille gewannen. Leider begann es während des dritten Durchganges zu regnen und der Wettkampf musste abgebrochen werden, sodass Anika Eder vom TSV Falkensee ihren Wettkampf nicht beenden konnte. Am zweiten Wettkampftag waren die jüngeren Turnerinnen und Turner an der Reihe, die sich ebenfalls über viele Medaillen freuen konnten. Bei den Jungen in der LK3 erturnte sich Alrik Stühwert trotz eines Sturzes am Barren den 1. Platz. Lion Prengel belegte in dieser Klasse Rang 3. Bei den Mädchen erzielte Kira Hein den 2., Lena Schielke den 4. Platz. Auch Juline Hegen turnte ihren Wettkampf trotz einer Fußverletzung gut durch. Das Wochenende bestand aber nicht nur aus Wettkämpfen. Sowohl bei der Eröffnungsfeier am Freitagabend im Schützenhaus, als auch am Samstagabend in der Rotkäppchen Sektkellerei der Jahn-, Wein- und Sektstadt Freyburg wurde viel getanzt und Kontakte zu Sportlern aus anderen Vereinen geknüpft.

 

Loisa Reiner und Max Jeschke

 

17.07.2016

Starke Dreispringer bei den Norddeutschen Meisterschaften 16./17.7. 2016 in Rostock

Leon Maxara holt Gold und Niklas Fink Bronze bei NDM Einzel

Leon Maxara und Niklas Fink

Leon Maxara wurde am Sonntag in Rostock Norddeutscher Meister im Dreisprung der U16.Er sprang 12,78m und verbesserte seine bisherige Bestmarke gleich um 41cm. Damit siegte er mit deutlichem Vorsprung. Zweiter wurde Yannik Paulsen vom Schweriner SC mit 12,22m.

Schon am Samstag gewann Niklas Fink mit 14,56m die Bronzemedaille in der U20.Auch er verbesserte sich gleich mal um 32cm . Gold und Silber gingen hier an Cedric Schwob ( Eintracht Hannover) und Niklas Haase ( Schweriner SC ) mit 14,73m , bzw. 14,72m.

Leon und Niklas werden beide bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen bzw. in Mönchengladbach an den Start gehen.

12.07.2016

TSV-Hockeymannschaft siegt beim Petermännchen-Cup

Beim Hockeyturnier Petermännchen-Cup in Schwerin waren die Jugendmannschaften des TSV Falkensee sehr erfolgreich. Über 200 Mädchen und Jungen aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Berlin und Brandenburg haben dabei am vergangenen Wochenende um den Sieg gekämpft. Besonders gut gegen die anderen Teams durchsetzen konnten sich die Mädchen-C des Vereins. Sie konnten mit dem ersten Platz im Turnier den Petermännchen-Cup-Pokal nach Falkensee holen. Die Mädchen-B  holten beim Turnier den dritten Platz, die Mädchen-A belegten Platz vier in ihrer Altersklasse. Auch die Jungenmannschaften des TSV waren zum Turnier nach Schwerin gefahren und konnten dort Punkten. Die Knaben-B belegten den zweiten Platz im Turnier. Die Knaben-C wurden fünfte. Die Siegerehrung des Turniers in diesem Jahr nahm Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig gemeinsam mit dem Petermännchen vor.

27.06.2016

Goldregen für Falkenseer Turner bei Landesmeisterschaft

Am Sonnabend, den 25.6.2016, traten die jüngsten Leistungsturner des TSV Falkensee bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf in Cottbus an.

In einem Starterfeld von 25 Teilnehmern, die sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert hatten, schlugen sich die beiden Falkenseer Turner der Altersklasse 7 sehr erfolgreich.

Ignat Iwantchenko wurde mit der sehr hohen Punktzahl von 54,80 Punkten überlegen Landesmeister im Mehrkampf und distanzierte die Konkurrenz mit über 2 Punkten Vorsprung.

Elias Rosenberger, der erst ein Jahr aktiv turnt, zeigte, was er in den letzten Monaten alles gelernt hatte und wurde Zwölfter.

Bei den Gerätefinals stand Ignat gleich fünfmal ganz oben auf dem Siegerpodest und nahm glücklich die Goldmedaillen für die Landesmeistertitel am Boden, Pferd, Ringen, Sprung und Barren entgegen.

Herzlichen Glückwunsch!

Der Mehrkampf in der Altersklasse 8 wurde am Nachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen ausgetragen. Die Hitze war kräfteraubend für Teilnehmer und Zuschauer und forderte alle Konzentration von den Turnern. Trotz kleiner Patzer wurde Erik Junghanns Sechster und Felix Seemann Achter im Mehrkampf. Bei den Gerätefinals wurde Erik Vierter an den Ringen, Fünfter am Boden und Sechster beim Sprung. Felix belegte am Seitpferd einen guten vierten Platz.

 

Sergey Pavlov

22.06.2016

Die Cheerleader des TSV Falkensee e.V. erstrahlen in ihren neuen Uniformen

Foto von Falkensee aktuell

Wir bedanken uns herzlich bei dem Schornsteinfegermeister Daniel Konradt für die Unterstützung bei der Anschaffung der Uniformen und für das neue Banner. Mit einem glückbringenden Schornsteinfegermeister und solch hübschen Uniformen sind die Cheerleader bestens für die kommenden Meisterschaften gewappnet.

17.06.2016

Leistungsturnen weiblich – Landesmeistertitel an Falkenseerin

Am Samstag, den 11. Juni 2016 fanden die Landesmeisterschaften im Leistungsturnen weiblich in Potsdam statt. Der TSV Falkensee e.V. war mit drei Turnerinnen vertreten. In der Altersklasse 6 ging Isabella Angela an den Start und erzielte einen hervorragenden 5. Platz. In der Altersklasse 7 zeigten Sophia Haase und Emily Stronczek sichere Übungen, die sie im Training trainiert hatten. Im Mehrkampf erreichte Sophia Haase den 3. Platz. Emily Stronczek wurde für ihre sehr sicheren und sauberen Übungen mit dem Landesmeistertitel belohnt. Der Wettkampf der drei Turnerinnen wurde anschließend durch die Teilnahme an den Finalgeräten gekrönt. Dort sei insbesondere auf die hervorragende Leistung von Emily Stronczek einzugehen, die am Stufenbarren und Balken den ersten Platz erreichte, am Sprung den zweiten und am Boden den fünften Platz belegte. Auch Sophia Hasse konnte am Stufenbarren einen exzellenten zweiten Platz und am Boden einen guten dritten Platz für sich sichern. Für die Mädchen galt dieser Wettkampf als Vorbereitungswettkampf auf die in ein paar Wochen stattfindenden Nordostdeutschen Meisterschaften, bei denen die jungen Turnerinnen erneut ihre tolle Leistung präsentieren können. Die Trainer sind mächtig stolz!

16.06.2016

Kreisolympiade 2016

Allgemeinen Turnen

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Kreisolympiade im Allgemeinen Turnen statt. Mit Erfolg nahmen 93 Turnerinnen und Turner aus Rathenow und Falkensee teil. Beste Turnerin des Landkreises in der Leistungsklasse P2 ist Nele-Marie Dittmann, gefolgt auf Platz 2 von Emelie-Frieda Dreblow, beide vom TSV Falkensee. Den 3. Platz teilen sich bei gleicher Punktzahl die TSV-Turnerin Nele Fischer und Emma Blonski aus Rathenow. In der Leistungsklasse P4 setzte sich die Turnerin Lia Ternes, auch vom TSV Falkensee, gegen 26 Konkurrentinnen durch und erkämpfte sich die Goldmedaille. Den zahlreichen Zuschauern wurden gute turnerische Leistungen von einer Rolle vorwärts bis hin zu Überschlägen am Sprungtisch geboten. Wir danken allen Teilnehmern und ehrenamtlichen Helfern für den reibungslosen Ablauf und gratulieren allen Medaillengewinnern.

 

Antje Gulich

12.06.2016

Tolle Leistungen beim Deutschland-Cup

Sechs Turnerinnen vom TSV Falkensee traten am vergangenen Wochenende beim Deutschland-Cup an, der in diesem Jahr im bayrischen Waging am See nahe dem Chiemsee ausgetragen wurde.

Am Samstagvormittag gingen zunächst die Turnerinnen in den Altersklassen 12/13 und 14/15 Jahre an die Geräte, die dem Publikum trotz ihres jungen Alters schon Einiges an Schwierigkeiten boten. Die Falkenseerinnen Anne Klinder, Laura Sawady und Leonie Schipke waren besonders zu Beginn des Wettkampfs sehr aufgeregt, konnten aber über weite Strecken mit der starken Konkurrenz mithalten. Für Laura Sawady und Anne Klinder war es die erste Teilnahme an einem nationalen Wettkampf und beide meisterten diese Herausforderung hervorragend. Laura zeigte sowohl am Boden als auch am Balken neu erlernte Elemente zum ersten Mal im Wettkampf und konnte mit ihrem 35. Platz sehr zufrieden sein. Anne Klinder turnte an allen Geräten sehr saubere Übungen und kam ohne Stürze durch ihren Wettkampf. Nur am Stufenbarren fehlten ihr im Vergleich zur Konkurrenz noch einige Schwierigkeiten, sodass sie am Ende einen sehr guten 28. Platz erzielte. Leonie Schipke nahm bereits das zweite Mal am Deutschland-Cup teil. Auch sie zeigte sichere Übungen, konnte aber am Boden und am Sprung ihr Potential in diesem Jahr nicht völlig ausschöpfen. Mit dem 24. Platz konnte sie dennoch in dem starken Teilnehmerfeld sehr zufrieden sein.

In der Altersklasse 14/15 startete Luka Hoffmeister für den TSV Falkensee, konnte jedoch aufgrund einer Verletzung nur am Stufenbarren turnen. Im Vergelich zum Vorjahr konnte sie ihre Übung dort mit schwierigsten Elementen, wie Riesenfelgen und einem Flugteil, aufstocken.

Am Nachmittag gingen die Erwachsenen an die Geräte. Anne Schulz und Franziska Kirsten, die schon einige Male am Deutschland-Cup teilnehmen durften, freuten sich umso mehr, auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein, um sich mit den besten Vereinsturnerinnen aus ganz Deutschland zu messen. Schließlich bekam man in dieser Altersklasse viele Schrauben und sogar Doppelsalti am Boden sowie Rückwärts- und Seitwärtssalti am Balken zu sehen. Für die Falkenseerinnen verlief der Wettkampf leider nicht optimal. Dennoch zeigte Anne Schulz am Boden und am Sprung gute Leistungen und erzielte den 35.Platz. Franziska Kirsten überzeugte besonders am Schwebebalken, musste jedoch aufrgund einer Fußverletzung am Boden und Sprung einige Punkte lassen und wurde 30.

Insgesamt können alle Mädchen mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein und nehmen jedenfalls viele tolle Eindrücke mit nach Hause.

 

Von Josephine Lasota

28.05.2016

Erfolgreiche Falkenseer bei den Bezirksmeisterschaften

In diesem Jahr richtete der TSV 1997 Oranienburg die Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen aus. Nach der Kreisolympiade war dies gleich eine weitere Bewährungsprobe in der Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte, dem Falkenseer Sommer und den Landesmeisterschaften. In der Leistungsklasse 4 bis 11 Jahre gewann Lars Markowski mit 49,7 Punkten die Goldmedaille vor Leonard Nitzsche mit 48,5 Punkten. In der Altersklasse bis 13 Jahre wurde Tobias Güldner Dritter und zeigte von allen Teilnehmern die beste Bodenübung. Wie schon bei der Kreisolympiade dominierte Jonas Schielke in der LK 3 an allen Geräten, wobei ihm nur am Pauschenpferd Johann Jeschinowski nach langer Verletzungspause Konkurrenz machte und eine ebenso hohe Wertung von 10,0 Punkten erhielt. Jonas konnte verdient die Goldmedaille in Empfang nehmen und zeigt am Sprung zum ersten Mal im Wettkampf den Überschlag mit ganzer Schraube. Auf Platz 2 landete diesmal Jan Rose vor Johann Jeschinowski. Nun geht es in den nächsten 3 Wochen im Training darum, weiter gute Leistung zu zeigen, um beim 46. Falkenseer Sommer mit in der Mannschaft zu sein.

Auch die Mädchen konnten zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt hatten. In der LK4 zeigten vor allem die älteren Mädchen tolle Übungen; das erste Gerät, den Zitterbalken überstanden die Falkenseer Turnerinnen sogar ohne Stürze. Hier sicherte sich Natalie Zeljko mit sicheren Übungen die Goldmedaille und Elena Varrelmann erkämpfte sich den 4. Platz. Die beiden qualifizierten sich so für die Landesmeisterschaft. Lucy Marnitz verpasste aufgrund eines Sturzes am Stufenbarren nur knapp die Qualifikation und landete auf dem 7. Platz. Auch die jüngeren Mädchen in der LK 4 zeigten tolle Leistungen. Ganz überraschend erturnten sich Hanna Schubert den 2. und Olivia Micksch den 3. Platz. Beide turnten hier ihre ersten Meisterschaften. Leoni Dokic und Valeska Völkert erkämpften sich die Plätze 5 und 6. Diese vier Mädchen qualifizierten sich in ihrer Altersklasse für die Landesmeisterschaft. Auch die anderen Turnerinnen des TSV konnten gute Leistungen erbringen, vor allem Alina Rohrberg, die bei ihrem dritten Wettkampf sehr sichere Übungen zeigte und sich den 13. Platz in einem Startfeld von 20 Mädchen sicherte.

In der Leistungsklasse 3 qualifizierten sich alle Falkenseer Turnerinnen für die Landesmeisterschaft. Hanna Hoffmeister zeigte an allen Geräten hervorragende Übungen, die zu Recht mit der Goldmedaille belohnt wurden. Frederika Skrzipczyk und Louisa Burda mussten leider wertvolle Punkt am Balken einbüßen und erkämpften sich so den 5. und 6. Platz.

Wir wünschen allen qualifizierten Turnerinnen und Turnern eine spannende Teilnahme an den Landesmeisterschaften im Juli, von denen sie hoffentlich genauso erfolgreich zurückkehren werden, wie hier von den Turnbezirksmeisterschaften.

 

Von Vanessa Schwanke und Carsten Klinke