Leichtathletik - Aktuelles


05.03.2018
25.01.2018

U16-Landesmeisterschaften am 21.01.2018

Lina Vielhaber mit kompletter Medaillenkollektion

Bei den Brandenburger Landesmeisterschaften der Altersklasse U16 in der Berliner Leichtathletikhalle im Sportforum Hohenschönhausen war der TSV Falkensee  mit einem kleinen, aber sehr erfolgreichen Team am Start. Auf diverse Medaillen, Endkampfplatzierungen und persönliche Bestleistungen konnten Sportlerinnen und Sportler, Eltern und Trainer stolz sein.

Lina Vielhaber (AK 15) konnte sich gleich über drei Medaillen freuen. Im Hochsprung sicherte sie sich mit übersprungenen 1,61 Meter und persönlicher Bestleistung den Landesmeistertitel. Im Weitsprung wurden ihre 5,02 Meter mit der Silbermedaille belohnt. Am härtesten erkämpft war die Bronzemedaille über 300 m in 43,04 Sekunden. Im Sprint über 60 Meter steigerte sie ihre Bestleistung auf gute 8,45 Sekunden und wurde im Endlauf sechste.

Auch Maike Zielke (ebenfalls AK 15) strahlte nach zwei Medaillen und drei persönlichen Bestleistungen. Ganz stark waren ihre 8,16 Sekunden im 60-m-Finale, wonach sie erneut mit dem Sprint-Landesmeistertitel gekrönt wurde. Im Weitsprung eroberte sie mit 4,79 Meter die Bronzemedaille. Über 300 Meter verpasste sie mit 43,29 Sekunden eine Medaille nur knapp. Laura Dorn stellte sich der 800-m-Konkurrenz und erkämpfte Rang vier (2:41,5 min).

Bruno Papaja errang bei allen seinen Starts gute Endkampfplatzierungen und wurde mit vier Urkunden belohnt. Im Sprint unterbot er zum ersten Mal die 8,0 Sekunden (7,96 s) und wurde im Endlauf fünfter. Danach folgten Rang fünf und sechs im Kugelstoßen (10,68 m/4 kg) und Weitsprung (4,95 m). Über 300 m erkämpfte er gegen die ältere Konkurrenz der AK 15 Rang sieben (41,91 s). Luca Orlandini (beide AK 14) verpasste im Hochspung mit 1,56 m nur knapp die Bronzemedaille, aber konnte sich – wie im Sprint (8,32 s) über eine neue Bestleistung freuen. Im Weitsprung fehlte mit 4,66 Meter nur ein Zentimeter zum Endkampf.

In der AK 15 ging Julius Hahne gleich fünfmal erfolgreich an den Start. In seiner Schokoladendisziplin, dem 60-m-Hürdensprint konnte er sich mit 9,29 Sekunden deutlich steigern und Bronze gewinnen. Gute Endkampfplatzierung erreichte er im Sprint (7,96 s/5.), Weitsprung (5,02 m/8.) und Kugelstoßen (10,15 m/4 kg/5.); 300 m (43,47 s).

- D. Tscherner -

27.11.2017

Dritter Platz beim Stützpunktpokal am 25.11.17 in Potsdam

Beim diesjährigen Pokalwettkampf der Landesleistungsstützpunkte Leichtathletik war es wieder bis zur letzten Disziplin sehr spannend. In der Potsdamer Leichtathletikhalle am Luftschiffhafen kämpften die Schülerklassen U12 und U14 (Jahrgang 2004 bis 2008) um die begehrten Mannschaftstitel.

Mit einer sehr guten Teamleistung und zahlreichen persönlichen Bestleistungen sicherten sich die Havelländer Leichtathleten den dritten Platz in der Gesamtwertung über alle Wertungsklassen. Zum Stützpunkt Havelland zählen die Leichtathleten der Vereine TSV Chemie Premnitz, VfL Rathenow, TSV Falkensee sowie SV Leonardo-da-Vinci Nauen.

Platzierungen Stützpunkt Havelland in den Altersklassenwertungen:

U12 weiblich Rang 5 (von 14 Teams)
U12 männlich Rang 8 (von 12 Teams)
U14 weiblich Rang 5 (von 12 Teams)
U14 männlich Rang 3 (von 10 Teams, Rang 2 nur um einen Punkt verpasst)

Die besten Einzelleistungen der Ost-Havelländer:

Niklas Quast (AK 9, Falkensee) 50 m: 8,24 s
Fenja Pohlandt (AK 10, Falkensee) 50 m: 7,99 s
Lara Wriedt (AK 11, Nauen) 800 m: 2:50,9 min
Sophie Petersen (AK 11, Falkensee) Ball: 41,5 m
Fabian Perl (AK 11, Falkensee) 50 m: 7,80 s
Dominic Lange (AK 11, Falkensee) Weit: 4,15 m
Julia Lauter (AK 12, Falkensee) 60 m: 8,68 s
Elena Liebich (AK 12, Falkensee) 800 m: 2:35,2 min
Amadeus Gräber (AK 12, Nauen) 60 m Hürden: 10,06 s
Bruno Papaja (AK 13, Falkensee) 60 m: 8,12 s; Kugel 12,07 m
Jakob Schmidt (AK 13, Nauen) 800 m: 2:24,0 min
Lenny Musow (AK 13, Nauen) Weitsprung: 5,07 m

- Dorit Tscherner -

13.11.2017

Dachsberglauf am 11.11.2017

Bei der Kreismeisterschaft im Crosslauf, die im Rahmen des 38. Dachberglaufes in Premnitz ausgetragen wurde, erkämpften sich Carolina Hammerich und Zoe Tschatschanidse den Siegerpokal und Rang zwei.

 

11.09.2017

Löwenspiele am 10.09.2017

Niklas überfliegt 2,00 Meter

Bei den traditionellen Löwenspielen in Löwenberg waren über 400 Teilnehmer aus 50 Vereinen am Start. Bei wechselhaftem Wetter verhinderte der Gegenwind so einige Bestleistungen. Aber unsere Leichtathleten konnten sich über diverse Medaillen freuen sowie über zwei besonders starke Leistungen:

Niklas Fink (AK 20) überflog zum ersten Mal die magische 2-m-Marke im Hochsprung - mit einem ganz sauberen Sprung im ersten Versuch. Das bedeutete nicht nur stolze Bestleistung und Gold in Löwenberg, sondern auch TSV-Vereinsrekord und Führung in der Jahresbestenliste im Land Brandenburg.

Ebenfalls ein sehr guter Vereinsrekord gelang Bruno Papaja (AK 13) im Speerwurf. Er feuerte den 400-g-Speer auf beachtliche 42,37 m, steigerte seine bisherige Bestleistung gleich um über 10 m und gewann damit Silber.

Weitere beachtliche Leistungen unserer Sportler:

Julius Hahne (AK 14): 3. Weitsprung 4,88 m/6. Kugel 4 kg 9,65 m
Bruno Papaja (AK 13): 2. 75 m 9,99/10,26 s/2. Weitsprung 4,77 m/2. Ball 52,5 m
Luca Orlandini (AK 13): 5. 75 m 10,75/10,79 s/3. Weitsprung 4,47 m

Maike Zielke (AK 14): 2. 100 m 13,69 s
Lina Vielhaber (AK 14): 3. Weitsprung 4,82 m
Sina Müller (AK 15): 2. Speer (500 g) 30,35 m

TSV-Staffel U16w: 2. 4 x 100 m 55,72 s (M. Zielke, L. Vielhaber, S. Müller, M. Mikoleit)

Carolina Hammerich (AK 12): 2. 800 m 2:35,1 min/ 4. Ballwurf (200 g) 36,5 m
Elena Liebich (AK 12): 3. 800 m 2:39,6 min/Weitsprung 3,93 m   
Linda Petersen (AK 12): Weitsprung 3,95 m

TSV-Staffel U14w: 1. über 3 x 800 m 8:20,7 min (C. Hammerich, E. Liebich, Z. Tschatschandise)

Sophie Petersen (AK 11): 2. Ballwurf (80 g) 37,5 m/ Weit 3,86 m/ Kugel (3 kg) 6,08 m
Greta Papaja (AK 11): Weitsprung 3,63 m
Fenja Pohlandt (AK 10): 50 m 8,06 s/Weitsprung 3,87 m

- Dorit Tscherner -