männliche Jugend A + B (Jahrgang 1999 - 2002)

Feldtraining 2017: Montag, 19:00 bis 21:00 Uhr Donnerstag, 19:00 bis 21:00 Uhr, Kantschule

Die männliche Jugend B

Wir sind der vom TSV Falkensee älteste Jahrgang im männlichen Jugendbereich.

Unser Team spielte in der Feldsaison 2016 mit Spielern des Brandenburger SRK in einer Spielgemeinschaft. Ohne gemeinsames Training  verlief die Saison für die Mannschaft sehr erfolgreich. Es ist ein gutes Teamgefüge entstanden und die Spielqualität verbesserte sich kontinuierlich. Die Vorrunde  in der zweithöchsten Spielklasse im Berliner Hockeyverband konnten wir nach elf Spielen als Erster, mit einem Torverhältnis von 60:20, beenden. Damit hatten wir uns für die Endrunde qualifiziert. Die ersten Vier spielten nun den Liga – Meister aus. Nach einem 2:1 Sieg im Halbfinale unterlagen wir in einem sehr guten Endspiel dem Steglitzer TK mit 4:1. Trotz des Ergebnisses war es ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch mit der besseren Chancenverwertung beim STK.

Zum Saisonabschluss ging es noch zum Jugendpokal nach Hamburg. Hier spielen die jeweiligen Sieger der zweithöchsten Spielklasse gegeneinander. In der Nordrunde trafen insgesamt sechs Teams aufeinander.  Unsere Mannschaft hat insbesondere gegen den späteren Gesamtsieger in einem tollen Spiel nur knapp 3:4 verloren und konnte das Spiel über eine lange Zeit bestimmen.  Zum Schluss reichte es zu einem tollen dritten Platz in der Gesamtabrechnung.

Ergebnis Jugendpokal:

Platzierung / Mannschaft Torverhältnis Punkte
1. Marienthaler THC 22:7 15
2. SG SVB/THK Rissen 17:8 12
3. SG BSRK/TSV Falkensee 13:11 6
4. 1. Kieler HTC 7:9 6
5. Steglitzer TK 6:15 6
6. SG Rot. Prenzl. Berg 6:21 0

 

Eindrücke vom Jugendpokal in Hamburg

Die Saison und das Experiment der Spielgemeinschaft sind gut gelungen. Auch in der Hallensaison 2016/17 setzen wir die Spielgemeinschaft mit dem BSRK fort. Die Jungs sind voller Tatendrang und werden erstmals in der höchsten Spielklasse – der Meisterschaftsrunde- antreten,  um weitere Erfahrungen auf höchstem Niveau zu sammeln. Wir freuen uns auf die Meisterschaft!

Eindrücke aus der Feldsaison


Trainer: Reiner Schindler
reiner.sonja@t-online.de