Anmeldung

TSV Hockey Camp 2018

Hockey | Aktuelles

11.10.2015

Deutscher Jugendpokal 2015 in Hamburg/ Männlich

Am 10.10. und 11.10. wurde vom Deutschen Hockey Verband der Deutsche Jugendpokal in der Altersklasse U16 (Jahrgänge 1999 /2000) in Hamburg ausgespielt.  Hierfür qualifizieren sich aus allen Bundesländern die jeweiligen Landesmeister der zweithöchsten Spielklasse, unterteilt nach Nord und Süd. Dieses Jahr hat sich erstmals seit Bestehen unserer Hockeyabteilung unsere männliche Jugend B für Brandenburg qualifiziert - und das, obwohl wir mangels ausreichender Spieler in dieser Altersklasse die Saison mit 2 Spielern des Jahrganges 2001 und 6 Spielern mit Jahrgang 2002 bestritten haben. Noch dabei waren Bergstedt, Braunschweig, Oldenburg, Berliner Bären und als Nachrücker die Mannschaft von Zehlendorf 88.

Trotz des 6. Platzes haben wir als jüngstes Team sehr ordentlich gespielt und hatten durchaus gute Chancen, das eine oder andere Spiel auch zu unseren Gunsten zu gestalten.

Für uns als Mannschaft konnten wir eine Menge Erfahrung und Eindrücke mitnehmen. Wir hoffen, im nächsten Jahr erneut die Qualifikation zu schaffen.

10.10.2015

Deutscher Jugendpokal 2015 in Hamburg/ Weiblich

Auch die weibliche Jugend hatte sich für den Deutsche Jugendpokal am 10.10. und 11.10. in Hamburg qualifiziert.  Unsere Gegner waren die Besten der jeweiligen Bundesländer – Spielgemeinschaften aus Schwerin-Güstrow ( für Mecklenburg-Vorpommern), Bemerode/Engensen (Niedersachsen) und HHC Bremen/HC Delmenhorst (Bremen), Rotation Prenzlauer Berg (Berlin), 1. Kieler HTC (Schleswig-Holstein), TG Heimfeld (Hamburg) und der Ausrichter Hamburger Polo Club.

Da auch hier die Hälfte der Mannschaft aus jüngeren Mädchen bestand, ist der 4. Platz ein toller Erfolg und auch wir hoffen, im nächsten Jahr wieder mitmischen zu können.

30.05.2015

Erfolgreiche Hockeyeltern

oben: Dirk, Thilo, Nadja, Andrea, Torsten, Bea, Mario, Norbert

unten: Roland, Martin

Am 30.05.15 nahmen die Hockeyeltern des TSV Falkensee zum ersten Mal am LEO-Cup in Lichterfelde teil. Es wurde in 8 Spielen gegen die Eltern Berliner Traditionsvereine gespielt. Mit 7 Siegen und 1 Niederlage wurde die Elternmannschaft aus Falkensee überraschend Turniersieger. Bei schönstem Wetter und freundschaftlicher Atmosphäre, ließ man das Turnier nach anstrengeden 7 Stunden bei einem Umtrunk und leckerer Verpflegung vom Grill ausklingen.

21.05.2015

Ein toller Erfolg für den TSV Falkensee

4. internationaler FalkenkükenCup in Falkensee

Am vergangenen Wochenende ging es wieder heiß her auf dem Kunstrasenplatz der Kant-Schule in Falkensee. 42 Mannschaften, davon sieben aus Tschechien wuselten im wahrsten Sinne über das Gelände. An diesem Wochenende trafen nämlich unsere jüngsten Hockeyspieler, im Alter von fünf bis 12, auf ihre Konkurrenz aus ganz Deutschland und Prag. In über 100 Spielen wurde um die Pokale und Medaillen gekämpft, wobei zwei 3. Plätze an den TSV gingen.
Am Spielfeldrand tummelten sich die Mädchen und Jungen auf der Hüpfburg, ließen sich bunte Tiergesichter schminken oder den TSV-Papageien auf die Arme malen, schlotzten „Jannys Eis“ oder genossen die leckeren Salate und Kuchen. Ca. 500 Aktive und Gäste ließen sich vom Hockeybereich des TSV verwöhnen und lobten die gute Organisation. Eine logistische Glanzleistung zeigte das Catering- und Frühstücksteam: über 260 Übernachtungsgäste ließen sich am Sonntagmorgen das Frühstück sichtlich schmecken, um dann frisch und munter die letzten Spiele zu bestreiten.
„Ich bin echt super stolz auf unseren Hockeybereich.“, bringt Birgit Faber vor der Siegerehrung ihre Bewunderung zum Ausdruck. „Ich habe nicht gedacht, dass die erst vor ein paar Jahren gestartete Hockeyabteilung im TSV so erfolgreich ist und so eine riesen Begeisterung hervorbringt. Ich danke denen, die dafür verantwortlich sind und allen, die daran beteiligt sind.“

24.04.2015

3. Falkencup: Hockey, Hochspannung und Sonnenschein

Wie bereits auch schon in den Vorjahren eröffnete die Hockeyabteilung des TSV Falkensee am vergangenen Wochenende wieder früh die Feldsaison mit dem „Falken-Cup“. Bei diesem, mittlerweile fest im Turnierkalender etablierten Sportereignis, traten erneut 32 Jugendmannschaften der Jahrgänge 1998 bis 2002 gegeneinander an. Der Grundstock des Erfolges für dieses Hockeyturnier wurde bereits in den Vorjahren gelegt und schlug sich in einer Rekordzahl der teilnehmenden Mannschaften nieder. Neben Mannschaften aus Berlin gab es wieder zahlreiche Teams aus anderen Bundesländern sowie zweier tschechischer Mannschaften. Insgesamt waren mit Spielern, Betreuern und Eltern gut 450 Personen bei bestem Wetter auf der Anlage vertreten.

Austragungsort war wie in den Vorjahren auch die Sportanlage der Kantschule. Um das straffe Turnierprogramm durchführen zu können wurden parallel auf zwei Kleinfeldern die Spiele ausgetragen. Mit jeweils 5 Feldspielern und einem Torwart waren somit permanent 24 Spieler aktiv wodurch den Zuschauern „Action“ und viel Spannung geboten wurde. In den im K.O.-System gespielten Finalrunden war für viel Spannung gesorgt. Leider verpassten die Teams des TSV in den Halbfinalen knapp den Einzug ins Finale, konnten sich jedoch  in den Altersklassen Mädchen A( U14), Knaben A( U14), weibliche Jugend B(U16) und weibliche Jugend A (u18) im Spiel um Platz drei durch setzten und errangen somit  tolle Bronzemedaillien. Die erfolgreichsten Mannschaften kamen jedoch aus Tschechien. In allen Altersklassen  ging der Turniersieg an die Teams aus Prag oder Slavia Hradec Kralove.

Wer sich vom Geschehen auf dem Spielfeld ablenken wollte, konnte dieses in einem der Cateringzelte oder – ein Novum – beim Bullriding tun. Für die jungen Spielerinnen und Spieler gab es dann am Samstag außerdem noch die große Players-Party.

Die Organisation und Durchführung lag erneut bei den Falkenseer Hockeyeltern, die dieses wieder mit Enthusiasmus und sichtlichem Spaß an der Sache bewältigten. Während der  Siegerehrung gab es daher nicht nur Applaus für die Spieler, sondern auch für die Organisatoren. Viele Mannschaften haben bereits für 2016 Ihre erneute Teilnahme zugesagt und hoffen dann erneut zusammen mit den Falkenseern auf Hockey, Hochspannung und Sonnenschein.

Anne Runge