Elena und Carolina berichten von der Deutschen Meisterschaft

Am 10. August fanden unsere Deutschen Meisterschaften im Block-Mehrkampf Lauf in Lage bei Bielefeld statt. Bereits am Vortag reisten wir an, um uns gut auf den Wettkampf vorzubereiten. Unsere Leistungen im Stadion in NRW fingen mit dem 80-m-Hürdenlauf durchwachsen an. Der Gegenwind war nicht gerade förderlich. Als nächste Disziplin stand der Ballwurf an. Mit unseren neuen Bestleistungen (Carolina 46 m, Elena 40 m) waren wir sehr zufrieden. Bei der folgenden Disziplin, dem 100-m-Sprint waren leider keine Bestleistungen drin. Auch beim Weitsprung waren die Bedingungen nicht optimal, da die Sonne brannte und es viele Windböen gab. Zitat Elena: „Ich war sehr enttäuscht von meiner Weite (4,61 m).“ Zitat Trainerin Dorit: „Wenn man vor lauter Gegenwind nie das Brett trifft, kann man leider nicht so weit springen wie gewohnt.“ Carolina war mit ihren 4,52 m sehr zufrieden. Zum Ende waren noch die 2000 m zu absolvieren. Uns fiel das Rennen nicht leicht, weil wir gegen starke Windböen ankämpfen mussten. Unsere Trainerin Dorit Tscherner hat sich über unsere Leistungen als 4. und 6. im 2000-m-Lauf sehr gefreut. Wir haben gute und schlechte Erfahrungen gesammelt und werden weiter für unsere Ziele kämpfen.   

Aus Trainersicht war die erste DM für die beiden 14-jährigen Mädchen natürlich eine echte Herausforderung. Beide haben sich sehr gut geschlagen und auf jede Disziplin gewissenhaft vorbereitet. Gerade über 2000 m, wo sie gegen die besten Läuferinnen Deutschlands angetreten sind und leider im langsameren Lauf die ganze Führungsarbeit machen mussten, wussten sie mit starken Zeiten zu überzeugen (Elena 7:21,9 min und Carolina 7:24,7 min). Insgesamt Rang 10 und Rang 13 war völlig in Ordnung. Natürlich möchte jeder bei so einem WK am liebsten mit 5 Bestleistungen rausgehen, aber das schaffen nicht mal die Profis. Schon über die Quali hatten wir uns gefreut und vorher waren wir noch nie mit gleich zwei Sportlern bei einer Block-DM. Im Endeffekt war es ein schönes Erlebnis für die beiden Sportlerinnen + Trainerin + mitgereiste Eltern.

Dorit Tscherner

An den Anfang scrollen
Menü
Menü